20 Jahre RTL 2 – Die Zukunft ist jetzt mit Sonja Zietlow

6. März 2013 - 18:30 - keine Kommentare

Am 06. März 2013 feiert RTL2 sein 20-jähriges Bestehen und blickt in der passend hierzu „20 Jahre RTL2 – Die Zukunft ist jetzt“ genannten Show mit Sonja Zietlow und Gästen auf die Höhepunkte des Privatsenders zurück.

Denkt man an RTL2, so fallen zunächst Scripted Reality Shows ein, Boulevard-Nachrichten und als Dokumentationen getarnte Scripted-Reality-Boulevard-Nachrichten, gerne mit alkoholisierten Jugendlichen oder peinlichen Promis aus der Mottenkiste. Daneben vergisst man jedoch auch, dass 20 Jahre RTL2 auch ernsthafte Diskussionen um modernes Fernsehen angeregt hat und TV-Geschichte geschrieben wurde, etwa mit der ersten Staffel von „Big Brother“, die ein ungeahnter Quotenerfolg wurde und Trash-TV auch hierzulande zum Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen machte. Mit den ersten gecasteten „Popstars“, den „No Angels“, konnte erneut ein Format entwickelt werden, das bis heute die Fernsehlandschaft bestimmt.

20 Jahre RTL2: Jubiläumsshow mit Sonja Zietlow

All diesen Dingen wird sich Sonja Zietlow in „20 Jahre RTL2 – Die Zukunft ist jetzt“ widmen. In diesem Jubiläumsrückblick wird sich der Zeit nach dem 06. März 1993 besonnen, als der kleine Bruder von RTL Plus auf Sendung ging, und einige der Wegbegleiter präsentiert. Als Gäste bei der Geburtstagsparty, die der Sender für sich selber schmeißt, werden Alexandra Bechtel, die Belegschaft aus „Köln 50667“, Jochen Bendel, Mickie Krause, Dolly Buster, Sandra Thier, „Die Atzen“, Ross Anthony, Nadja Abd el Farrag, die „No Angels“, Sido, Gisela Muth und Collien Ulmen-Fernandes erwartet.

Manchmal war man bei RTL2 Vorreiter, etwa bei der Entwicklung der Castingformate wie den „Popstars“, die mittlerweile als „Deutschland sucht den Superstar“, „X-Factor“ oder „The Voice of Germany“ erfolgreich von fast jedem anderen Privatsender aufgegriffen wurden, manchmal jedoch auch der Nachahmer, dem das Niveau fehlte – hier kann man beispielsweise an die wahlweise von Amanda Lear, Verona Pooth (damals noch Feldbusch) oder Nadja Abd el Farrag geleitete Halb-Erotik-Show „Peep“ denken, während man sich auf Pro7 mit „Liebe Sünde“ und auf Vox mit „Wa(h)re Liebe“ einigermaßen seriös mit dem Thema Sexualität in den 90ern auseinander setzte.

Und auch bei dem RTL-Ableger so sehr geschätzten Doku-Soap-Format lassen sich immer wieder gute Ansätze, die mit Bravour in den Anspruchssand gesetzt werden, finden. Denn wo ein Christian Rach und ein Frank Rosin Küchentipps und Einblicke in die Gastronomie bieten, scheint der Erfolg der „Küchenprofis“, die zeitlich vor den anderen entwickelt wurden, an der Lautstärke und Hektik ihres wuseligen Geschreis gemessen zu werden.

Der Privatsender feiert die Errungenschaften der letzten 20 Jahre

Überhaupt ist der Eindruck, den man als medienkritischer Zuschauer von RTL2 haben kann, in den letzten 20 Jahren nicht eben besser geworden – wobei die Perlen im Programm oftmals übersehen werden, besonders jene, die in Form anerkannter Serien aus den USA daherkommen: Denn besonders zu Zeiten, in denen das ZDF die „Sopranos“ im sonntäglichen Nachtprogramm versteckt, konnte der Privatsender sich rühmen, „24“ die angebrachte Aufmerksamkeit zu schenken, ebenso „Californication“, „Dexter“ oder jüngst „Game of Thrones“ – neben den Eigenproduktionen rund um „Berlin – Tag & Nacht“, die auf maximale Langlebigkeit bei geringstmöglichen Kosten bedacht sind, erstaunen solche Lichtblicke geradezu.

Ebenso wird frühen Glanzleistungen, etwa den „The Dome“ Übertragungen, „Bravo TV“ und der Etablierung von Anime-Serien im Fernsehen, selten gedacht, wenn die Notwendigkeit eines Senders wie RTL2 bezweifelt wird – „20 Jahre RTL2 – Die Zukunft ist jetzt“ soll zumindest am 06. März 2013 um 20.15 Uhr mit diesem Missstand aufräumen.

Bild: (c) RTL / Stephan Pick

 
Tags:
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: 20 Jahre RTL 2 – Die Zukunft ist jetzt mit Sonja Zietlow

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!