Eintracht Frankfurt: Carlos Zambrano beim FC Liverpool im Gespräch

6. März 2013 - 15:53 - keine Kommentare

Auch wenn der Schwung der Vorrunde etwas verloren gegangenen ist, spielt Eintracht Frankfurt eine ausgezeichnete Saison. Insbesondere Carlos Zambrano steht sinnbildlich für die gute Defensive der Hessen und wird nach seinen guten Leistungen von zahlreichen anderen Vereinen umworben. Unter anderem soll der FC Liverpool ein Auge auf Innenverteidiger geworfen haben.

Eine kleine sportliche Krise hat die gute Ausgangsposition der Eintracht aus Frankfurt im Moment ein wenig verspielt. Statt des sicheren Kurses auf die europäischen Plätze nähert man sich dem Bundesliga-Mittelfeld, das in diesem Jahr fast acht Mannschaft umfasst. Selbst der VfB Stuttgart muss sich die Europa League auf Platz 11 noch nicht vollkommen aus dem Kopf schlagen, zumal sich die Teams aktuell gerne gegeneinander die Punkte wegnehmen.

Dennoch muss man schon jetzt am 24. Spieltag bilanzieren, dass Eintracht Frankfurt zu den Gewinnern dieser Saison zählt. Sollte man nicht vollkommen einbrechen, wäre das Erreichen des europäischen Geschäftes ein Riesenerfolg, der allerdings auch Begehrlichkeiten weckt.

Eintracht Frankfurt: Carlos Zambrano beim FC Liverpool im Gespräch

Neben Sebastian Rode und Sebastian Jung, um die sich fast täglich neue Transfergerüchte ranken, ist auch Carlos Zambrano in den Fokus anderer Vereine geraten. Laut Sportchef Bruno Hübner sollen sich gleich mehrere Vereine um die Dienste des Innenverteidigers bemühen, der in diesem Jahr wirklich ausgezeichnete Leistungen abliefert. Unter anderem soll sich der FC Liverpool mit Zambrano beschäftigen, der dort Martin Skrtel ersetzen soll. Allerdings wird man sich in Frankfurt weiterhin darum bemühen alle Leistungsträger zu halten.

Bild: Commerzbank-Arena von Bilfinger Berger Group, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Eintracht Frankfurt: Carlos Zambrano beim FC Liverpool im Gespräch

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!