iPhone 5 Betriebssystem: Sicherheitslücke bei Apple

18. Februar 2013 - 12:02 - keine Kommentare

Apple muss noch immer mit Problemen mit seiner aktuellen Version des Betriebssystems iOS kämpfen: Medienberichten zufolge soll es Unbefugten möglich sein, auf die Daten eines iPhones unter iOS 6.1 per Tastenkombination zuzugreifen. Neben der Sicherheitslücke werden auch Akkuprobleme erwähnt.

Der Computerkonzern Apple ist nach wie vor Marktführer im Smartphone-Bereich, doch seit der Einführung des iPhone 5 gerät vor allem das Betriebssystem iOS 6 immer wieder in negative Schlagzeilen: Nach der peinlichen Schlappe der hauseigenen Karten App, für die die langjährige Partnerschaft mit Google Maps gekündigt wurde und in deren Zuge Chef-Entwickler Scott Forstall gehen musste, während sich CEO Tim Cook offiziell entschuldigte, wird nun von einer Sicherheitslücke und überhitzten Akkus durch die aktuelle Version iOS 6.1 berichtet.

iOS Sicherheitslücke: Unbefugter Datenzugriff beim iPhone

Wie die Webseite „The Verge“ herausgefunden hat, kann unter iOS 6.1 der Sperrbildschirm über die Notruf-Funktion umgangen werden: Durch verschiedene Kombinationen aus Notruf-Telefonnummern und dem abgebrochenen Ausschalten des iPhones wird man in wenigen Schritten zum Kontaktverzeichnis und den Foto-Alben des Smartphones geleitet, wie ein Video auf der Webseite beweist. Weitergehende Daten wie E-Mails oder andere Nachrichten, sowie die gesamte Oberfläche von Apples Flaggschiff scheinen nicht von der Sicherheitslücke betroffen zu sein.

Das Unternehmen aus Cupertino sei sich der Probleme des Betriebssystems bewusst, hieß es, doch neben der unterlaufenen Datensicherheit wird iOS 6.1 und auch der schnell für das 4S herausgegebene Nachfolger iOS 6.1.1 von weiteren Mängeln gebeutelt: iPhone User beklagen sich über heißlaufende Akkus mit kurzer Laufzeit beim iPhone 4S in Verbindung mit abbrechenden Telefongesprächen. Der Vorgänger des iPhone 5 scheint demnach zwar mit dem neuen Betriebssystem kompatibel zu sein, jedoch zu Lasten der Leistungsfähigkeit.

Akku-Überhitzung beim iPhone 4S: Probleme beim Apple Betriebssystem

Die ohnehin nicht als besonders lang geltende Akkulaufzeit der Apple-Geräte wird demnach durch die Nutzung des iOS 6.1 Betriebssystems noch weiter eingeschränkt, während sich die Überhitzung besonders auf die älteren Geräte bezieht. Trotz verschiedener Updates an iOS scheint momentan nicht mit einer Lösung der Probleme zu rechnen zu sein – Mutmaßungen zufolge soll eine permanente Synchronisation zwischen Apple Mail und den Microsoft Exchange Mailservern für die Überlastung sorgen, weswegen dazu geraten wird, die unter dem Apple Betriebssystem laufenden Geräte aus Arbeitsgruppen zu entfernen und nicht mit iPhones auf jene Mail-Accounts zuzugreifen.

Bild:iPhone 5 von Brett Jordan, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: iPhone 5 Betriebssystem: Sicherheitslücke bei Apple

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!