Borussia Dortmund beschäftigt sich mit Stefan Kießling von Bayer 04 Leverkusen

18. Februar 2013 - 07:57 - keine Kommentare

Mit dem 3:0 über Eintracht Frankfurt hat Borussia Dortmund am Samstag wieder ein Gala abgeliefert, dennoch rumort es etwas im Umfeld des Deutschen Meisters, der sich mit einem möglichen Abschied von Robert Lewandowski auseinandersetzen muss. Möglicher Ersatz wäre womöglich Stefan Kießling von Bayer 04 Leverkusen.

Bereits seit mehreren Tagen ist ein möglicher Wechsel von Robert Lewandowski zum FC Bayern München das Dauerthema bei Borussia Dortmund, dabei hat der Verein in der Champions League und in der Bundesliga zahlreiche sportliche Herausforderungen, die zu bestehen sind. Der Stürmer, der noch mit einem Vertrag bis 2014 ausgestattet ist, wird wohl diesen nicht verlängern und somit zum begehrten Verkaufsobjekt im Sommer werden. Rund 30 Millionen Euro sind aufgerufen, die der FC Bayern wohl bezahlen würde, um Lewandowski in den eigenen Reihen zu wissen.

Borussia Dortmund beschäftigt sich mit Stefan Kießling von Bayer 04 Leverkusen

In diesem Zusammenhang wäre es jedoch fahrlässig, wenn man sich nicht nach einem passenden Erstz umschauen würde. Julian Schieber hat es am zurückliegenden Wochenende verpasst sich ins Rampenlicht zu spielen, zudem steht auch er auf der Einkaufsliste des VfL Wolfsburg. Nun wurde bereits Mame Diouf von Hannover 96 gehandelt oder Edin Dzeko von Manchester City ins Gespräch gebracht, aber aktuell soll sich Borussia Dortmund für die Dienste von Stefan Kießling interessieren. Aktuell führt dieser die Torschützenliste der Bundesliga an und hat seine Gefährlichkeit vor dem Tor bereits seit Jahren nachgewiesen. Sobald eine Entscheidung bei Lewandowski gefallen ist, würde auch Bewegung in diesen möglichen Transfer kommen.

Bild:Robert Lewandowski von Slawek’s, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Borussia Dortmund beschäftigt sich mit Stefan Kießling von Bayer 04 Leverkusen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!