Die Geschichte des Menschen auf Vox: Dokumentation des BBC

1. Februar 2013 - 18:30 - 4 Kommentare

Vox zeigt mit „Die Geschichte des Menschen“ eine der aufwendigsten Dokumentationen der letzten Jahre: Gemeinsam mit der BBC wird in acht Folgen und rund 1.100 Darstellern die gesamte Zeit unserer Spezies seit 70.000 Jahren anhand von Schlüsselmomenten und Entwicklungen nacherzählt.

Acht Jahre Vorbereitung und ein enormes Budget von der BBC und der dctp haben aus „Andrew Marr’s History of the World“ eine der umfangreichsten, spannendsten und unterhaltsamsten Dokumentationen seit langem gemacht. Als „Die Geschichte des Menschen – 70.000 Jahre Überleben, Erobern, Kämpfen“ werden die acht Folgen nun auf Vox unter der Moderation von Dieter Moor an zwei Abenden hintereinander gezeigt: Die ersten vier Stunden widmen sich den Anfängen des Homo Sapiens in Afrika bis zu den großen Entdeckungen der Renaissance, im zweiten Teil geht es dann von der Entdeckung Amerikas bis ins einundzwanzigste Jahrhundert.

Die Geschichte des Menschen in acht Stunden

„Die ersten Menschen“, „Die großen Eroberer“, „Kämpfen für den Glauben“ und „Zeitalter der Entdeckungen“ – mit diesen vier Episoden beginnt die „Geschichte des Menschen“ und die Dokumentation beschreibt, wie aus Nomadenstämmen sich die ersten Gesellschaften formten, Weltreiche entstanden und untergingen und wie revolutionäre neue Ideen die Religion, die Wissenschaft, die Kunst und das Leben an sich weiterbrachten. Am Freitag, den 01. Februar 2013 wird man dieser Entwicklung von 70.000 v. Chr. bis 1460 n. Chr. folgen können.

Am Samstag, den 02. Februar 2013, werden dann „Raubzüge und Plünderungen“, „Revolution!“, „Industrieller Fortschritt“ und „Das 20. Jahrhundert“ beleuchtet: Von Christoph Kolumbus Reise nach Amerika und Pizarros Vernichtung der Inka geht es zur Französischen Revolution und zur Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten und zur Erfindung der Dampfmaschine. Im letzten Abschnitt überschlagen sich die Ereignisse mit zwei Weltkriegen und erstaunlichen Erfindungen.

BBC Dokumentation auf Vox

BBC Dokumentationen zeichnen sich häufig nicht nur durch die akribische Recherche der Redaktionen und die filmreif nachgespielten Szenen aus, sondern auch oftmals durch die Präsenz eines Moderators, der die Geschichte und die Geschichten in Relation setzt, wie es bei den Reisefilmen von Michael Palin etwa der Fall ist und so auch im englischen Original der „History of the World“ von Andrew Marr geschieht. Ob und wie sich dieses in Deutschland nur sehr selten durchgeführte Konzept mit Dieter Moor durchsetzen lässt, kann man am 01. und 02. Februar 2013 jeweils um 20.15 Uhr und jeweils vier Stunden lang bei der „Geschichte des Menschen“ auf Vox sehen.

Bild: (c) Foto: VOX/BBC 2011

Die Geschichte des Menschen auf Vox: Dokumentation des BBC, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Die Geschichte des Menschen auf Vox: Dokumentation des BBC

Zu diesem Beitrag gibt es 4 Kommentare.

von Ingeborg Frey am 2. Februar 2013 - 11:57 Uhr

Mit Begeisterung habe ich mir die 4 Stunden der 1. Folge angesehen, um mein Geschichtsverständnis aufzubessern. Nun bin ich an der DVD interessiert, um das noch mal in kleineren Dosen und mit mehr Konzentration zu erleben.
Wie komme ich an die DVD???

von Harald Nießen am 2. Februar 2013 - 18:02 Uhr

unglaublich lehrreich,, spannend, in nachvollziehbarer Präsentation. Zu keinem Zeitpunkt durch Nebensächlichkeiten langweilig.
Sehr gutes Material für die Schulen.
Vielen Dank für diese Sendung
herzlichst Harald Nießen

von riko am 2. Februar 2013 - 19:59 Uhr

Eine kleine Übersicht, wo man die Dokumentation erwerben könnte: http://www.idealo.de/preisvergleich/MainSearchProductCategory.html?q=die+geschichte+des+menschen

von Olafl Bernhardt am 7. Februar 2013 - 10:17 Uhr

Eine sehr gelungene Produktion.
Wo ist die DVD zu erhalten?
Vielen Dank!
O.Bernhardt

Hinterlasse eine Meinung zu: Die Geschichte des Menschen auf Vox: Dokumentation des BBC

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!