Hamburger SV – SV Werder Bremen: Nordderby mit hohem Stellenwert

27. Januar 2013 - 11:20 - keine Kommentare

Am heutigen Sonntag treffen der Hamburger SV und der SV Werder Bremen aufeinander und bei der Aufstellung werden dieses Mal die Trainer keine großen Experimente eingehen. Insbesondere Thomas Schaaf wird seine Lehren aus der deftigen Pleite gegen Dortmund gezogen haben dürfen.

Einst war das Duell zwischen dem Hamburger SV und dem SV Werder Bremen ein packendes Spitzenspiel gewesen, in dem es um den Einzug in das europäische Geschäft ging. Aktuell verkörpern beide Mannschaften jedoch nur das Mittelmaß der Bundesliga, obwohl man wohl noch in der Winterpause zumindest in Richtung Europa League geschielt hatte. Der Rückrunden-Auftakt kann jedoch weder für den HSV noch für den SV Werder als geglückt bezeichnet werden. Die Elbestädter kamen über ein 1:1 beim 1. FC Nürnberg nicht hinaus, während die Bremer gar mit 0:5 gegen Borussia Dortmund regelrecht untergingen.

Für beide Teams hat das Nordderby deshalb schon einen kleinen Vorentscheidenden Charakter, da die Konkurrenz schon fleißig Punkte gesammelt hat. Eine Niederlage oder selbst ein Remis ist am heutigen Nachmittag für beide Mannschaften viel zu wenig. Die Fans werden sich freuen, denn taktisches Geplänkel wird man wohl nicht erwarten dürfen.

Hamburger SV – SV Werder Bremen: Aufstellung zum Nordderby

HSV: Adler – Diekmeier, Bruma, Westermann, Jansen – Badelj – Skjelbred, Aogo – van der Vaart – Rudnevs, Son

Bremen: Mielitz – Gebre Selassie, Prödl, Sokratis, Schmitz – Junuzovic – Arnautovic, Hunt, de Bruyne, Elia – Petersen

Die Partie wird um 15.30 Uhr in der Imtec-Arena angepfiffen und Sky überträgt live.

Bild: Hamburger SV von sandro.s, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Hamburger SV – SV Werder Bremen: Nordderby mit hohem Stellenwert

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!