Wahl in Niedersachsen 2013: Prognosen sehen Kopf-an-Kopf Rennen

20. Januar 2013 - 09:06 - 4 Kommentare

Am heutigen Sonntag starten die Parteien in das wichtige Wahljahr 2013 mit der Landtagswahl in Niedersachsen. Die aktuellen Prognosen sehen derzeit ein enges Rennen zwischen den jeweiligen Koalitionen aus CDU und FDP sowie SPD und Grüne. Die Abstimmung gilt aber auch als richtungsweisend für die Bundestagswahl im Herbst.

Rund 6,1 Millionen Bürger sind heute in Niedersachsen aufgerufen einen neuen Landtag zu wählen. Entgegen der ersten Trends weit im Vorfeld der Wahl wird das Ergebnis doch deutlich enger ausfallen als zunächst angenommen. Hatte man sich zum Ende des Jahres 2012 bei Rot-Grün noch große Hoffnungen auf eine Wechsel in Niedersachsen machen können, hat die CDU in den vergangenen Wochen deutlich augeholt. Laut aktuellen Prognosen wird die CDU mit dem amtierenden Ministerpräsidenten David McAllister rund 40 Prozent der Stimmen erhalten und damit stärkste Partei im Landtag werden. Die SPD wurde zuletzt bei 33 Prozent und die Grünen bei 13 Prozent geführt.

FDP könnte das Zünglein an der Waage werden

Wie von vielen Experten befürchtet, könnte ausgerechnet die FDP das Zünglein an der Waage werden. Schaffen es die Freien Demokraten in den Landtag, kommt es auf jeden Prozentpunkt an. Aktuell wird die FDP mit fünf Prozent geführt, was nicht reichen würde, denn zusammen kommt Schwarz-Gelb dann nur auf 45 Prozent, während Rot-Grün 46 Prozent der Stimmen auf sich vereinen kann. Dies wäre allerdings nur denkbar, wenn die Linke und die Piraten den Einzug in das Parlament in Hannover verpassen würde.

In den meisten Umfragen schaffen es weder die Linke noch die Piraten in den neuen Landtag, dennoch zeigen sich beide Parteien auf der Zielgrade kämpferisch. Knapper könnte die Entscheidung nicht ausfallen und erst die Hochrechnungen gegen 18 Uhr werden genaue Aufschlüsse geben können.

Bild:Landtagswahl in Niedersachsen von SPD Kreisverband Osnabrück LandFlickrMail senden, CC BY – bearbeitet von borlife.

Wahl in Niedersachsen 2013: Prognosen sehen Kopf-an-Kopf Rennen, 2.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
2.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Wahl in Niedersachsen 2013: Prognosen sehen Kopf-an-Kopf Rennen

Zu diesem Beitrag gibt es 4 Kommentare.

von Otto Sommer am 20. Januar 2013 - 10:43 Uhr

Glaube keiner Statistik – hier Wahlergebnis – das Du nicht selbst aufgestellt hast .
Angela Kasner hat es gelernt , mit Wunschergebnissen zu leben !

von Kurt Varnay am 20. Januar 2013 - 13:26 Uhr

Ich glaube fest an den Sieg von CDU/ FDP, alles andere wäre eine Katastrophe für niedersachsen: 47: 45 %

von Borghorst, Bernd am 20. Januar 2013 - 14:03 Uhr

Die Wahl entscheidet heute viel.Bei so einem Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück , muß die Schwarz-Gelbe Regierung bleiben.Ich wünsche der F D P genügend Stimmen für den Wiedereinzug ins Hannoversche Parlament. Dann erwarte ich allerdings eine gute Zusammenarbeit der Regierungsparteien, was auch für den Bund nur zu hoffen wäre. Alle Querelen müssen aufhören, die Kanzlerin braucht klare Unterstützung. Gruß Bernd Borghorst, Meppen/ Ems

von wolfgang greif am 20. Januar 2013 - 17:08 Uhr

Ich wünsche mir ein weiters Land ohne die Partei der ” Reichen “!

Hinterlasse eine Meinung zu: Wahl in Niedersachsen 2013: Prognosen sehen Kopf-an-Kopf Rennen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!