Grüne Woche 2013 in Berlin: Auftakt zur Landwirtschaftsmesse

20. Januar 2013 - 08:20 - keine Kommentare

Die 78ste Internationale Grüne Woche ist in Berlin durch Bundeskanzlerin Merkel und den regierenden Bürgermeister Wowereit eröffnet worden: Anderthalb Wochen lang stellen über 1.600 Aussteller in den Messehallen am ICC den erwarteten 400.000 Besuchern ihre landwirtschaftlichen Produkte aus aller Welt vor.

Die Internationale Grüne Woche in Berlin hat zum 78sten Mal ihre Pforten geöffnet, um mit kulinarischen Eigenheiten, Tierschaus und Reiseinformationen Landwirtschaft zum Anfassen und einige der spannendsten Länder der Erde zu präsentieren. Die Messe wurde am Freitagmorgen von Angela Merkel und Klaus Wowereit eröffnet. Im Anschluss an die Begrüßung durch Staatssekretärin für Landwirtschaft der Niederlande, Sharon Dijksma als Vertreterin des diesjährigen Partnerlandes, wurden beide über die Grüne Woche geführt und konnten sich von einigen Spezialitäten selbst überzeugen.

Merkel und Wowereit eröffnen Grüne Woche

Noch bevor Kanzlerin Merkel und Bürgermeister Wowereit mit der traditionellen Durchschneidung des grünen Bandes die Landwirtschaftsmesse offiziell eröffneten, wurde der eigentliche Auftakt schon am Donnerstagabend durch Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner begangen. Bei dieser Gelegenheit betont sie die Bedeutung einer stabilen Landwirtschaft auch für den Welthunger und gab an, die Messe auch zu Gesprächen mit 82 Regierungsvertretern nutzen zu wollen – bis zum Jahr 2050 werden Investitionen von 83 Milliarden Dollar benötigt, da von einer Weltbevölkerungsentwicklung auf 9,3 Milliarden Menschen gerechnet wird.

Für die Besucher der Grünen Woche stehen aber wie auch bei den 77 vorangegangenen Messen die Vorstellungen der Länder und ihrer Spezialitäten im Vordergrund: In den Messehallen unter dem Funkturm präsentieren sich internationale Gäste in der Hauptstadt, um einen Eindruck ihrer Produkte zu vermitteln. Dabei warten auch eigenartige Neuheiten auf die Besucher der Grünen Woche 2013: Wurst aus Lupinen, Eis aus Whiskey, Erbsenkekse und Algenbier gehören zu den schrägen Ideen, mit denen heimische und internationale Lebensmittelhersteller neue Geschmacksrichtungen ausprobieren und vermutlich vor allem Aufmerksamkeit erregen wollen.

Landwirtschaftsmesse in Berlin unterm Funkturm

Die Internationale Grüne Woche läuft noch bis zum 27. Januar 2013: Die traditionsreiche Landwirtschaftsmesse ist jeden Tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am 19., 25. und 26. Januar verlängern sich die Öffnungszeiten bis 20 Uhr. Eine Tageskarte kann ab 13 Euro erstanden werden, ab 14 Uhr gibt es auch das Happy Hour Ticket für 9 Euro. Parkplätze sind am Messegelände vorhanden, doch es wird dringend dazu geraten, die öffentlichen Verkehrsmittel über die S-Bahnhöfe Eichkamp/Messe Süd, Westkreuz und Witzleben/Messe Nord und die U-Bahnhöfe Theodor-Heus-Platz und Kaiserdamm zu nutzen.

Bild: Grüne Woche von Lec, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Grüne Woche 2013 in Berlin: Auftakt zur Landwirtschaftsmesse

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!