Australien Open 2013: Philipp Kohlschreiber verpasst das Achtelfinale

19. Januar 2013 - 10:50 - keine Kommentare

Für die deutschen Herren sind die Australian Open 2013 in Melbourne bereits wieder Geschichte. Der letzte verbliebene deutsche Teilnehmer, Philipp Kohlschreiber, unterlag dem Kanadier Milos Raonic mit 6:7 (4:7), 3:6, 4:6. Vor allem den Aufschlägen seines Gegners hatte Kohlschreiber nichts entgegen zu setzen.

Die deutschen Damen sorgen derzeit für die erfreulichen Momente beim ersten Grand Slam-Turnier des Jahres. Mit Angelique Kerber und Julia Görges hat der Deutsche Tennis Verband gleich zwei Eisen im Feuer bei den Australian Open 2013. Im Achtelfinale warten aber gleich zwei richtig starke Gegnerinnen auf die deutschen Damen. Julia Görges bekommt es Na Li aus China zu tun, während Angelique Kerber Ekatarina Makarova aus Russland bestehen muss.

Australien Open 2013: Philipp Kohlschreiber verpasst das Achtelfinale

Tristess herrscht hingegen bei den deutschen Herren. Mit Philipp Kohlschreiber verpasste der letzte deutsche Teilnehmer das Achtelfinale der Australian Open 2013. Die deutsche Nummer 1 unterlag dabei dem Kanadier Milos Raonic mit 6:7 (4:7), 3:6, 4:6. Vor allem der Aufschlag von Raonic war in diesem Spiel eine Waffe – 23 Asse sprechen hinsichtlich dessen eine deutliche Sprache. Zudem ließ der Kanadier nicht eine einzige Breakchance zu, was schon eine Klasse für sich ist. Letztendlich war Kohlschreiber in diesem Duell ohne Chance und muss jetzt schauen, dass man auf Sand bei den French Open 2013 eine bessere Figur abgibt.

Bild: Philipp Kohlschreiber von swampa, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Australien Open 2013: Philipp Kohlschreiber verpasst das Achtelfinale

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!