Lange Nacht der Architektur 2013 in München: Baukunst im Scheinwerferlicht

18. Januar 2013 - 14:01 - keine Kommentare

Zum zweiten Mal lädt die „Lange Nacht der Architektur“ Einwohner und Besucher von München dazu ein, sich mit den Bauwerken der bayerischen Landeshauptstadt näher auseinander zu setzen. Von Scheinwerfern angestrahlt und per Bus-Shuttle miteinander verbunden, werden sie sinnlich erlebbar.

Bei der langen Nacht der Architektur in München steht die Baukunst in der bayerischen Landeshauptstadt im Vordergrund: Während sie keine Wolkenkratzer wie Frankfurt oder einen Gebäude-Dschungel wie Berlin vorweisen kann, hat sich München mit einigen architektonischen Glanzleistungen und dem einen oder anderen Wahrzeichen dennoch eine wiedererkennbare Silhouette erarbeitet, deren Glanzstücke am 18. Januar 2013 im hellen Scheinwerferlicht erstrahlen. Auf drei Routen soll der Sinn für die Münchener Architektur geschärft werden.

Lange Nacht der Architektur: Baukunst in der Landeshauptstadt

19 Gebäude befinden sich auf der ersten Route, neben anderen das Hotel Bayerischer Hof, der Central Tower, der ZOB München, das smarthouse, das Fraunhoferinstitut und das Neue Stadtviertel am Ostbahnhof. Die zweite Route schließt 16 weitere Bauwerke mit ein, beispielsweise die Architekturgallerie, die Hochschule für Fernsehen und Film, die Herz Jesu Kirche, den Dantehof, den Architektursalon, die Highlight Towers und das Südhausbau Neubauprojekt. Auf der dritten Route finden sich unter anderem das Bauzentrum der Landeshauptstadt München und der Messesee mit dem MMG Photovoltaik Dach.

Die erste lange Nacht der Architektur war 2011 ein voller Erfolg: Besucher und Bewohner Münchens blickten mit anderen Augen auf die Gebäude, die zum täglichen Umgang mit der Metropole gehören. Im vergangenen Jahr fand im Rahmen der Munich Creative Business Week 2012 die „Lange Nacht der Architekten“ statt, in diesem Jahr wird das Bau-Event in der Innenstadt wiederholt.

Gebäude im Scheinwerferlicht: Münchens Bauwerke

Die sechs Linien des Bus-Shuttles – blau, orange, grün, braun, oliv und gelb gehalten – starten vom Odeonsplatz ab 19 Uhr und bis 24 Uhr. Man kann jederzeit in die kostenlosen Busse einsteigen, die die Haltestellen im 15-Minuten-Takt anfahren, und auch wieder aussteigen. Im Literaturhaus, bei BMW Lenbachplatz und in der BMW Welt sind vorherige Anmeldungen erwünscht, während die lange Nacht der Architektur in München mit Ausnahme von Sea Life und der Allianz Arena kostenlos ist.

Bild: Lange Nacht der Architektur von digital cat, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Lange Nacht der Architektur 2013 in München: Baukunst im Scheinwerferlicht

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!