FC Schalke 04: Raffael von Dynamo Kiew im Visier

9. Januar 2013 - 13:33 - keine Kommentare

Der FC Schalke 04 hat für diesen Winter in Person von Manager Horst Heldt Transfers angekündigt. Im Visier haben die Gelsenkirchner dabei Raffael von Dynamo Kiew, der erst im Sommer von Hertha BSC in die Ukraine gewechselt war. Zunächst ist aber nur ein Leiggeschäft angedacht.

Die erste sportliche Referenz für Neu-Trainer Jens Keller ist ordlichen daneben gegangen. Im Testspiel gegen den FC Bayern München im Rahmen des Trainingslagers in Dubai kassierte man eine bittere 0:5-Pleite, die zahlreiche Fragen aufwirft. Bis in knapp einer Woche die Bundesliga beginnt, muss sich die Mannschaft deutlich besser präsentieren. Zahlreiche Verletzungen, aber auch die Unruhe über mögliche Abgänge, haben ein konstantes Arbeiten bislang unmöglich gemacht.

FC Schalke 04: Raffael von Dynamo Kiew im Visier

Um auf die langwierigen Verletzungen zu reagieren hat Manager Horst Heldt bereits Wintertransfers angekündigt. Im Visier haben die Knappen dabei Raffael von Dynamo Kiew, der im offensiven Mittelfeld oder im Sturm zum Einsatz kommen könnte. Der Ex-Herthaner und seine Qualitäten sind in der Bundesliga hoch geschätzt, nicht zuletzt hatten sich im Sommer zahlreiche Klubs mit dem Brasilianer beschäftigt. Nun soll zunächst eine Ausleihe bis zum Sommer realisiert werden, um Raffael einerseits Spielpraxis zu ermöglichen und andererseits mannschaftlicher besser aufgestellt zu sein.

Bild:FC Schalke 04 von superselect, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: FC Schalke 04: Raffael von Dynamo Kiew im Visier

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!