Vierschanzentournee 2012/13: Severin Freund als Hoffnungsträger

27. Dezember 2012 - 14:58 - keine Kommentare

Am kommenden Samstag beginnt die Vierschanzentournee 2012/13 mit der Qualifikation  in Oberstdorf. Erstmals seit Jahren gehören die deutschen Skispringer zum Favoritenkreise, allen voran Severin Freund, der derzeit auf Platz im Gesamtweltcup rangiert.

Elf Jahre ist es her, dass Sven Hannawald als letzter deutscher Springer bei der Vierschanzentournee triumphierte und die Fans mit seinen Sprüngen verzückte. Zwischenzeitlich mussten die deutschen Ski-Adler eine lange währende Krise durchlaufen, ehe mit Bundestrainer Werner Schuster ein Visionär die Mannschaft übernahm und auf hoffnungsvolle Talente setzte. Die Arbeit hatte sich bereits im vergangenen Winter bezahlt gemacht, als deutsche Springer in regelmäßigen Abständen Podestplätze erreichen konnten.

Vierschanzentournee 2012/13: Severin Freund als Hoffnungsträger

In diesem sind die Vorzeichen allerdings etwas anders. Mit Severin Freund hat man einen absoluten Topspringer in den eigenen Reihen, der in diesem Winter bereits zwei Weltcupsiege verbuchen konnte und derzeit als Zweiter im Gesamtweltcup geführt wird. Angesichts die Ausgangssituation steigen natürlich die Erwartungen im Vorfeld der Vierschanzentournee 2012/13, die am Samstag mit der Qualifikation  in Oberstdorf startet. Die deutschen Ski-Adler gehören neben den überragenden Österreichern zum Favoritenkreis, zumindest bei den Einzelspringen. Ob es für den ganz großen Wurf, dem Gesamtsieg schon reicht, muss man zunächst erst abwarten.

Bild:Skispringen von HolgerReichert, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Vierschanzentournee 2012/13: Severin Freund als Hoffnungsträger

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!