Weihnachtsgottesdienste in Berlin: Weihnachten in die Kirche

24. Dezember 2012 - 10:30 - keine Kommentare

Bei den Weihnachtsgottesdiensten in Berlin kann man auf traditionelle und besinnliche Art gemeinsam mit seiner Familie, mit Nachbarn, Freunden und Bekannten den Heiligabend feiern. Während in allen Gemeinden Christmessen begangen werden, sind einige Kirchen besonders beliebte Orte zur weihnachtlichen Andacht.

Die meisten Kirchen bieten Weihnachtsgottesdienste in Berlin an, doch wer nicht in seiner eigenen Gemeinde das Fest auf traditionelle Weise begehen möchte, sondern eine der besonders schönen Orte aufsuchen mag, sollte frühzeitig erscheinen und sich im besten Fall vorher informieren, wann die Christvespern und Christmetten beginnen. Auch wenn die Kirchen außerhalb des Weihnachtsfestes eher weniger gut besucht sind und gemäß einer Umfrage des Forsa-Instituts auch 41 Prozent der Deutschen nicht zu einem Weihnachtsgottesdienst gehen werden, gehören die Weihnachtsgottesdienste fest zur Tradition am Heiligabend.

Evangelische und katholische Weihnachtsgottesdienste in Berlin

  • Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz am Kurfürstendamm ist sowohl Wahrzeichen des westlichen Teils der Hauptstadt als auch ein besinnlicher Ort, um die Christmette mit dem evangelischen Generalsuperintendent Ralf Meister zu begehen. Sie beginnt hier am Heiligabend um 23 Uhr.
  • Der Berliner Dom ist eine der schönsten Kirchen in Berlin: Bischof Dr. Markus Dröge, der geistliche Leiter der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, führt ab 14.30 Uhr durch die Christvesper, um 24 Uhr wird Domprediger Thomas C. Müller den Mitternachtsgottesdienst leiten. In den Zeiten dazwischen finden ebenfalls etliche Gottesdienste statt.
  • Superintendent Dr. Bertold Höcker ruft um 23 Uhr zur Christvesper in die St.-Marienkirche in der Karl-Liebknecht-Straße, unweit des Alexanderplatzes.
  • In der Altstadt Spandau erhebt sich die imposante St.-Nikolai-Kirche, in der über den Tag verteilt vier Gottesdienste um 14, 16, 18 und 23 Uhr begangen werden. Ähnliche Zeiten (14.30 Uhr anstelle von 14 Uhr) werden auch in Pankow in der Gethsemane-Kirche für die Weihnachtsgottesdienste angesetzt.
  • Die St.-Hedwigs-Kathedrale wird für die katholischen Gläubigen um 15 Uhr zur Krippenfeier einladen und um 21.30 Uhr ein Weihnachtsliedersingen veranstalten. Um 22 Uhr begeht Rainer Maria Kardinal Woelki dann die Christmette.

Traditionelle Christmessen zum Heiligabend in der Hauptstadt

Auch die Grunewaldkirche, die Eliaskirche im Prenzlauer Berg und die Katholische Kirche Herz Jesu gehören zu den beliebten Orten für die Weihnachtsgottesdienste in Berlin. Ein besonderes und dezidiert weihnachtliches Ereignis stellt auch der ökumenische Gottesdienst im Hauptbahnhof dar: Der evangelische Pfarrer Hans-Georg Filker und der katholische Dompropst Stefan Dybowski werden gemeinsam mit der Berliner Stadtmission an diesem öffentlichen und ungewöhnlichen Ort das Weihnachtsfest feiern.

Bild:Weihnachtsgottesdienste von Sheep purple, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Weihnachtsgottesdienste in Berlin: Weihnachten in die Kirche

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!