José Carreras Gala in der ARD mit David Garrett und Kim Fisher

13. Dezember 2012 - 19:03 - 9 Kommentare

Die José Carreras Gala läuft heute zum 18. Mal in der ARD: Seit 1995 stattet der MDR die große Show zugunsten der Leukämie-Stiftung des Startenors aus. Gemeinsam mit internationalen Gästen engagiert er sich kurz vor Weihnachten für den Kampf gegen den Blutkrebs.

Die Neue Messe Leipzig wird zur Showbühne: Bei der 18. José Carreras Gala in der ARD wechseln sich große Momente und fantastische Performances von deutschen und internationalen Stars ab. Der Startenor hat hochkaratigen Prominenz eingeladen, die mit ihm und Moderatorin Kim Fisher gemeinsam das Publikum begeistern wollen. Doch nicht nur der Showaspekt steht in der MDR-Produktion im Vordergrund – die Gala will sich für den Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. engagieren und ruft zu Spenden auf, um gemeinsam mit den Zuschauern den Blutkrebs zu besiegen.

José Carreras Gala: Engagement gegen Leukämie

100 Millionen Euro sollen mit den Spenden bei der José Carreras Gala in der ARD gesammelt werden: Das traditionsreiche Showformat spricht das Publikum im Saal ebenso wie die Zuschauer vor den Fernsehern an, die auch online spenden können. Neben den begeisternden Auftritten der Stars werden die Spenden-Aufrufe auch mit persönlichen Geschichten und Informationen angereichert. Im Internet kann man Experten Fragen im Live-Chat stellen, während die Prominenten Gäste ihre eigenen Erfahrungen mit der Krankheit teilen.

José Carreras und Kim Fisher begrüßen in diesem Jahr unter anderen Liedermacher Chris de Burgh,  der Graf von „Unheilig“ stellt die neue CD „Stark“ vor, Anastacia den Song „Dream On“. Pop trifft Klassik bei „Adoro“, David Garrett gibt eine Kostprobe seines Könnens auf der Geige und die „Höhner“ sorgen für gute Stimmung. Ebenfalls mit von der Partie bei der ARD-Gala sind Schlagerstar Andrea Berg, „Voice of Germany“ Gewinnerin Ivy Quainoo, die Band „Pur“, Sänger Joachim Witt, Sängerin Vicky Leandros und Schauspieler Ben Becker.

Prominente Gäste in der ARD

Bei José Carreras, dem Startenor aus Spanien, wurde 1987 selbst Leukämie diagnostiziert. Nur durch eine autologe Knochenmarkstransplantation konnte der Sänger gerettet werden – seitdem setzt er sich für den Kampf gegen die Krankheit ein. Seine prominenten Gäste tun es ihm gleich: David Garrett spielte auf einer Kinderstation auf seiner Geige, Thomas Gottschalk spielte in der Uniklinik Köln Weihnachtsmann und auch Kim Fisher besuchte ein Krankenhaus. Box-Weltmeister Arthur Abraham sammelte auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Gendarmenmarkt Spenden, Peter Maffay versteigert seine Harley, Udo Lindenberg ein „Likörell“-Bild und Chris de Burgh seine Gitarre.

Die José Carreras Gala in der ARD wird am 13. Dezember 2012 ab 20.15 Uhr ausgestrahlt und kann auch als Live-Stream im Internet mitverfolgt werden.

Bild: José Carreras von World Economic Forum, CC BY – bearbeitet von borlife.

José Carreras Gala in der ARD mit David Garrett und Kim Fisher, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu José Carreras Gala in der ARD mit David Garrett und Kim Fisher

Zu diesem Beitrag gibt es 9 Kommentare.

von Norbert Esselen am 13. Dezember 2012 - 22:03 Uhr

Danke an Kim Fisher, die hervorragend die Spendengala moderiert.

von Hans-Guenther Karl am 13. Dezember 2012 - 22:06 Uhr

Dir Sendung ist Super und kann viel Leid lindern oder helfen.
Es sollten mehr Leute für so einen Zweck spenden.

von Stefanie Ginsbach am 13. Dezember 2012 - 22:27 Uhr

Respekt! Berührende Momente, gefühlvolle Anteilnahme…Es macht glücklich zu wissen, dass vielen Menschen geholfen werden konnte und für alle, die noch darauf hoffen müssen, Mut und Hilfe durch die José-Carreras-Spendengala erfahren. Vielen Dank David Garrett. Kinder mögen ihn sehr. Unser Enkel wird in ein paar Tagen fünf Jahre. Gott sei Dank ist er gesund und wir hoffen, dass er es bleibt. Er liebt den “schnellen Geiger”, wie er ihn nennt und hört sich mit Leidenschaft die Concert-Aufnahmen an. Zu Weihnachten hat er sich eine Geige gewünscht. Ist das nicht schön?
Wir hoffen, dass für viele Menschen Hilfe dann ankommt, wenn es notwendig wird und dass viele Menschen mit Spenden und medizinischen Spenden weiterhelfen. Alles Gute.

von petra herold am 13. Dezember 2012 - 22:34 Uhr

meine mutti ist im märz diesen jahres mit 88 jahren verstorben – sie hatte ein erfülltes
leben und war immer bestrebt gutes zu tun, gerne auch mit einer spende zu helfen.
ich denke, es ist in ihrem sinne, wenn ich in ihrem namen heute 25,00 € spende.
danke für ihre musik und einen erfolgreichen abend wünscht ihnen
petra herold

von Beatrice Balzer am 13. Dezember 2012 - 22:45 Uhr

Bitte unbedingt meine E-Mail Adresse an David weiterleiten. Ich warte sehnsüchtig auf seine Antwort. Finde es wunderbar, dass er sich bei dieser tollen Spendenaktion so miteinbringt. Ich selber verlor meinen Vater im Oktober 2012 an Krebs. Er verstarb mit nur 63 Jahren in Leipzig. Ich werde ihn nie vergessen. Und bin dankbar für die gemeinsame Zeit. LG Beatrice

von Eva Palla am 13. Dezember 2012 - 23:23 Uhr

Seit vielen Jahren bin ich begeisterte Seher der Gala. Auch in diesem Jahr war das Prgramm wieder ausgewogen und ging mir zu Herzen. Ich hoffe, daß diese böse
Krankheit eines Tages völlig und in jedem Fall heilbar ist. Kim Fischer, Ihre Modera-
tion war sehr souverän.

von anonym am 16. Dezember 2012 - 12:15 Uhr

Ich fand die Sendung super und vor allem Kim Fischer, sie hat gezeigt daß nicht nur die immer wieder auftretenden Namen, solchen Sendungen gewachsen sind, wir wollen auch mal was anderes sehen als nur Nebel, Jauch ´,Pilava…
An die “Zuständigen” der Stiftung möchte ich appellieren die nicht zu vergessen die sich für kranke Menschen einsetzen und deren Hilfsbereitschaft letztendlich doch nicht zum Erfolg führt. Es gibt viele leukämiekranke Menschen die trotz Stammzellspende nicht gerettet werden können und diese Spender werden nie erwähnt, immer werden die “Lebensretter” hervorgehoben und ihr Einsatz gelobt aber die anderen die das gleiche und mit der gleichen Motivation getan haben die werden vergessen, für mich sind das Opfer weil sie auch noch mit der Tatsache fertig werden müssen daß sie eventuell nicht gut genug waren diesem Menschen das Leben zu retten. Es muß auch mal gesagt werden daß die Stammzellspende nur ein Teil eines komplizierten Prozesses ist und nicht in jedem Fall lebensrettend.

von Rolf Marquardt am 17. Dezember 2012 - 11:51 Uhr

Hannover, d.17.12.2012 11:40 Die Sendung war Spitze,und Ihre Moderatoren
waren sehr Souverän-
Habe meinen Bruder mit 29 Jahtre an dieser Krankheit verloren-

PS. Ich vermisse die gesamt Summe der eingegangener SPENDEN.

von Anja rittgarn am 19. Dezember 2012 - 13:42 Uhr

Die Show war wie immer Super und ichbin zum wiederholten mal dabei gewesen mein persönliches erscheinen hat die Sendung allerdings David garrett ausgemacht leider musste ich feststellen das die Botschafter wie zum Beispiel Herr garrett nur von sehr kurzer zeit anwesend waren. Darauf sollte in jedem Falle geachtet werden dass so etwas bei einer spendengala nicht passiert auch wenn weihnachtstress ist

Hinterlasse eine Meinung zu: José Carreras Gala in der ARD mit David Garrett und Kim Fisher

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!